Wie du mit deiner Webseite mehr Kunden gewinnen kannst

von Julia
Wie du mit deiner Webseite mehr Kunden gewinnen kannst

Ziehst du mit deiner Webseite schon genug Kunden an? Heute möchte ich dir ein paar Tipps mit an die Hand geben, warum eine eigene Webseite so wichtig ist und was du bei der Gestaltung beachten solltest. Doch zuerst beginnen wir mit deiner Zielgruppe: An welch soll sich deine Webseite überhaupt richten?

1. Definiere deine Wunschkund*innen

Der erste und wichtigste Schritt beim Konzipieren deiner Webseite sollte die Definition deiner Zielgruppe sein. Wen möchtest du überhaupt damit ansprechen? Mit wem möchtest du zusammenarbeiten? Für wen sind deine Angebote wie maßgeschneidert? Welche Lösungen bietest du an?

Absolute Klarheit über deine Wunschkund*innen zu haben ist essentiell für den Erfolg deiner Webseite. Denn wie willst du jemanden anziehen, den du nicht kennst?

Zum Definieren deiner Zielgruppe findest du einige Impulse hier im Blog:

Finde deine Wunschkunden
Authentisches Marketing
Deine Zielgruppe gezielt definieren und ansprechen

2. Zeig was du drauf hast

Wenn du deine Zielgruppe definiert hast, wird es Zeit, dein Können zu zeigen. Welche maßgeschneiderten Lösungen bietest du an? Worin bist du Expertin? Was ist dein Herzensthema? Falls du dein Angebot noch nicht definiert hast, findest du hier einige Impulse dazu:

Definiere dein unwiderstehliches Angebot
Wie du Angebote erschaffst, die dir deine Kund*innen aus den Händen reißen

Im nächsten Schritt geht es um das Bekanntmachen deines wunderbaren Angebots. Ein effektiver Weg hierfür ist Content-Marketing – also Marketing mit Inhalten. Das kann zum Beispiel ein Blog mit wertvollen, hilfreichen Beiträgen sein. Oder aber ein Podcast oder Youtube Videos. Teile regelmäßig deine Inhalte mit der Welt. Um Vertrauen aufzubauen und deine Expertise optimal zu zeigen, solltest du über das Medium deiner Wahl mindestens einen Beitrag pro Woche posten.

Und denk daran: Das wichtigste Erfolgskriterium ist der Wert deines Inhalts. Schaffe wirklich hilfreiche Beiträge, die deine Follower weiter bringen und wertvolle Lösungen bieten.

  • Wie machen deine Inhalte das Leben deiner Kund*innen besser?
  • Wie vereinfacht dein Angebot deren Leben?
  • Sorgt es für mehr Freude und Glück?
  • Spart es ihnen Zeit?
  • Inspiriert und/oder motiviert es sie?
  • Hilft es ihnen, mehr Geld zu verdienen?

Wenn du deinen Leser*innen durch deine Beiträge, Podcasts oder Video-Episoden zeigst, dass genau DU die Expertin für dieses Thema bist und ihnen wirklich effektiv helfen kannst, werden sie dich weiterempfehlen und sich dein Angebot merken.

Wie du mit deinem Blog Kunden gewinnen kannst, habe ich hier ausführlicher beschrieben: Kundenmagnet Content-Marketing: Gewinne mit deinem Blog neue Interessenten für dein Angebot

3. Bau dir eine attraktive Webseite, die deine Wunschkund*innen emotional anspricht

Du hast in den ersten Schritten deine Zielgruppe definiert und angefangen, wertvolle Inhalte zu teilen. Wie schaffst du es nun, dass deine Follower auf deine Webseite kommen und sich dort umsehen?

Indem du eine optisch ansprechende Webseite gestaltest, die deine Wunschkund*innen genau dort abholt wo sie gerade stehen und deine maßgeschneiderten Lösungen ins richtige Licht rückt.

Das Design deiner Seite ist dabei ein entscheidender Faktor. Wir Menschen sind visuelle Wesen, wir fühlen uns zu Dingen hingezogen, die wir ästhetisch ansprechend finden. Und wir schließen aus dem optischen Erscheinungsbild auf den Inhalt. Bestimmt bist du selbst schonmal auf einer Webseite gelandet, die unübersichtlich war, schlecht funktionierte und einfach nicht ansprechend war. Hast du dich dort lange aufgehalten? Wahrscheinlich nicht.

Du willst nicht nur, dass deine Seitenbesucher*innen sich einmalig auf deiner Seite umsehen. Du willst, dass sie immer wieder kommen, um deine neuen Inhalte anzuschauen.

Brauchst du Unterstützung beim Erstellen deiner Webseite? Schau mal bei der WordPress-Expertin vorbei.

4. Nutze Landingpages

Landingpages sind Unterseiten deiner Webseite (oder aber die Startseite), welche auf eine spezifische Handlung deiner Seitenbesucher*innen abzielen. Zum Beispiel:

  • Deinen Newsletter abonnieren
  • Dein E-Book bzw. deinen Kurs kaufen
  • Dein Coaching buchen
  • Dein Freebie herunterladen

Ein paar Beispiele für Landingpages:

https://www.businessheldinnen.com/social-media-booster/
https://www.happyvisions.de/der-potenzialfinder-das-buch/
https://www.businessheldinnen.com/newsletter/
https://www.businessheldinnen.com/business-coaching/

Durch den Fokus auf ein Angebot (bzw. Varianten eines Angebots) bleiben die Leser*innen thematisch bei diesem einen Thema. Die gesamte Landingpage zielt nur auf eine einige Aktion ab, es gibt keine Ablenkungen oder Verlinkungen zu anderen Seiten.

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

Wie du mit deiner Webseite mehr Kunden gewinnen kannst

0 kommentieren

You may also like

Kommentar schreiben