Mit vier Kindern auf Weltreise – Interview mit Anna und Marek

von Julia
Mit vier Kindern auf Weltreise - Interview mit Anna und Marek

Marek und Anna reisen seit Juli 2015 mit vier Kindern als PADMAM Family um die Welt. Warum sie aufgebrochen sind, was sie am Reisen so fasziniert und wie sie durch ihr Onlinebusiness alles finanzieren erfahrt ihr im Interview. Viel Freude beim Lesen!

Das Interview ist ein Auszug aus meinem Buch Mit deiner Familie auf Langzeitreise.

Wie kam es zu eurer Entscheidung für eine Langzeit-Familienreise?

Unser Alltag sah so aus: Früh morgens gingen alle aus dem Haus – die Eltern zur Arbeit und die Kinder in die Schule. Gegen 17 Uhr waren wir alle wieder zuhause, dann wurde schnell Abendessen gemacht, die Hausaufgaben erledigt und schon war der Tag fast vorbei. Meistens haben wir dann noch einen kleinen Spaziergang gemacht und uns dann fürs Bett fertig gemacht. So liefen all unsere Tage ab! Wir haben uns nur sehr wenig gesehen und hatten kaum Zeit füreinander. Die wenige Zeit, die wir zusammen zur Verfügung hatten, war mit allerlei Verpflichtungen vollgestopft. Das wollten wir nicht mehr.

Hattet ihr von Anfang an geplant, eine Weltreise zu machen?

Eigentlich wollten wir “nur” Auswandern – nach Panama sollte es gehen! Wir hatten dort ein Haus gefunden und verbrachten dreieinhalb wunderschöne Monate dort. Wir kamen dann auf die Idee, uns auch noch Costa Rica anzuschauen. Dort blieben wir insgesamt zwei Monate. In Costa Rica entschieden wir uns spontan, noch nach Nicaragua zu gehen und so ging es immer weiter. Wir lieben das Leben als digitale Nomaden!

Welche Länder habt ihr bereits bereist?

Panama, Costa Rica, Nicaragua, USA, Slowakei, Österreich, Polen, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Mazedonien, Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Ungarn, Thailand, Malaysia, Singapur, Vietnam, Hong Kong, Macau, Taiwan, Japan, Indonesien und nun verbringen wir die Zeit bis Weihnachten in Europa. 2018 soll es weiter gehen aber wohin genau steht noch nicht fest.

Wie finanziert ihr eure Weltreise?

Wir hatten nur 2600 € an Erspartem, nachdem wir vor unserer Abreise einigen Besitz verkauft hatten. Zu Beginn haben wir für eine Firma online gearbeitet. Momentan leben wir hauptsächlich von den Einnahmen aus unseren Onlineprogrammen für Fitness- und Kampfkunst in zwei Sprachen (deutsch & slowakisch). Außerdem bietet Marek online sein Coaching als Personal (Kampfkunst-) Trainer an. Auch unser ältester Sohn Patrick hat Pläne und will, sobald er 18 ist, seine eigene Firma rund um Webdesign, Videoschnitt & Co. gründen.

Wie handhabt ihr das mit der Schule?

Wir unterrichten unsere Kinder von unterwegs. Marek kümmert sich eher um die mathematischen Sachen und ich um den Rest. Meistens lernen wir viel über das Land, in dem wir gerade unterwegs sind. Die meisten Materialien holen wir uns aus dem Internet. Unsere Kinder wachsen außerdem dreisprachig auf – sie lernen zusätzlich englisch und spanisch. Wobei letzteres wieder einer Auffrischung bedarf, was wir bald tun werden! Wenn wir länger an einem Ort sind bekommen unsere Kinder Privatunterricht. Uns ist es wichtig, dass unsere Kinder viel mit anderen Kindern spielen – so lernen sie in lockerer Atmosphäre neue Sprachen.

„Die Kinder finden es wahnsinnig faszinierend, all diese verschiedenen Dinge live zu erleben und fragen schon von sich aus, wann wir uns wieder ein anderes Land anschauen.“

Was hat sich durch die Reise bei euch verändert?

Wir haben gemerkt, dass wir ein total starkes Team sind und wir uns 100%ig aufeinander verlassen können. Als Familie hat uns die Reise sehr zusammengeschweißt.

Hattet ihr Zweifel und Ängste, bevor ihr zu eurer Reise aufgebrochen seid?

Eigentlich nicht. Wir wollten raus aus dem Hamsterrad, in dem wir uns nur 3-4 Stunden täglich gesehen haben. Das war kein Leben für uns. Marek hatte Bedenken, dass wahrscheinlich nicht alles so ist, wie man es im Internet lesen kann – und das stimmte auch. Das Leben auf Reise ist meist sehr viel teurer, als man denkt bzw. als es häufig beschrieben wird.

Was ist eure größte Motivation?

Wir wollen frei und unabhängig sein, selbstbestimmt leben können und ganz viel Zeit miteinander verbringen. Wir möchten selbst entscheiden, wann und wie lange wir Urlaub machen, ohne von jemandem eine Erlaubnis einholen zu müssen. Wir können absolut spontan entscheiden, wo wir als nächstes hinfahren – das ist ein tolles Gefühl!

Was war bisher euer schönstes Reiseerlebnis?

Da gibt es kein einzelnes Erlebnis, die gesamte Reise ist überwältigend schön. Wir sehen Tiere, Pflanzen und Kulturen, die man sonst nur in Büchern oder im Fernsehen zu Gesicht bekommt. Die Kinder finden es wahnsinnig faszinierend, all diese verschiedenen Dinge live zu erleben und fragen schon von sich aus, wann wir uns wieder ein anderes Land anschauen.

Welchen Tipp würdet ihr anderen Familien geben, die sich für eine Langzeitreise mit ihrer Familie interessieren?

Schaltet den Fernseher aus und verbringt soviel Zeit wie möglich mit eurer Familie! Man weiß nie was passiert und wie lange man noch zusammen sein darf. Es gibt soviele schöne Länder da draußen zu entdecken. Auch in Deutschland gibt es viele wunderschöne Ecken. Macht euch einfach auf den Weg und genießt die gemeinsame Zeit! Wenn ihr euch sicher seid, dass ihr eine Langzeitreise machen wollt, dann tut es einfach! Wartet nicht darauf, dass der richtige Zeitpunkt kommt – denn der richtige Zeitpunkt ist genau jetzt. Und hört nicht auf die Zweifler, die euch von der Idee abbringen wollen. Konzentriert euch nur darauf, wie ihr als Familie euer Leben leben wollt.


Willst du mehr erfahren?

E-Book "Mit deiner Familie auf Langzeitreise"In meinem Buch „Mit deiner Familie auf Langzeitreise“ möchte ich dir Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie du ein ortsunabhängiges, freies Leben mit deiner Familie genießen kannst. Ich möchte dein Bewusstsein erweitern, dein Denken öffnen, Schranken aufbrechen und dir Flügel verleihen. Das erwartet dich im E-Book:

  • Wie wollt ihr als Familie auf Reisen leben?
  • Ängste und Zweifel überwinden
  • Möglichkeiten der Finanzierung & Geld verdienen unterwegs
  • Special: 100 Jobs, die du überall machen kannst
  • Verschiedene Arten zu Reisen
  • Schule (Freistellung, Homeschooling, Frei lernen)
  • Alle notwendigen Vorbereitungen (Versicherungen, Abmeldungen, Visum, Auto, Wohnungsauflösung & Co)
  • Inspirierende Interviews & Reisegeschichten von Reisefamilien
  • Bonus: Umfangreiche Liste mit Jobportalen & Buchtipps, Checkliste vor der Abreise, Packliste & vieles mehr

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

0 kommentieren

You may also like

Kommentar schreiben