Deine Coaching-Webseite – 5 Tipps, damit dein Coaching gebucht wird

von Julia
Deine Coaching-Webseite – 5 Tipps, damit dein Coaching gebucht wird

Du bist Coach und hast eine tolle Webseite oder Landingpage erstellt, um dein Angebot bekannt zu machen und letztlich auch zu verkaufen, doch der Erfolg dabei bleibt aus? Zum einen kann das daran liegen, dass sich Coaching- und Beratungs-Websites von dienstleistungsbasierten Websites unterscheiden.

Wenn deine Kund*innen in dein Coaching investieren, dann investieren sie in dich als Person, und nicht in ein Produkt oder eine Dienstleistung. Aus diesem Grund ist es nicht so einfach, den Umsatz auf deiner Webseite zu steigern, indem etwas in den Warenkorb gelegt wird und die Käufer*innen sich auf den Erhalt der Ware freuen. Vielmehr ist es im Coaching-Business so, dass dein Erfolg darauf beruht, dass deine Coachees Ergebnisse erzielen.

Um mit deiner Coaching-Webseite mehr Kund*innen zu gewinnen, stelle ich dir in diesem Beitrag fünf wichtige Elemente vor, die du bei der Erstellung der Webseite berücksichtigen solltest.

1. Einfache Buchung

Auch wenn dieser Punkt im ersten Moment offensichtlich erscheint, ist das Buchungsfenster ein sehr wichtiges Element auf deiner Webseite, was keinesfalls übersehen werden sollte. In deinem Business geht es darum, mit Menschen in Kontakt zu treten und starke Beziehungen zu pflegen – genau dazu sollten die Besucher*innen deiner Webseite also in der Lage sein, und zwar ohne jegliche Hindernisse.

Wenn du auf deiner Webseite ein Kontaktformular verwendest, dann gestalte die Fragen etwas persönlicher, damit dein Interesse deinen Webseiten-Besucher*innen gegenüber deutlich wird. Sie sollten Freude daran haben, in einen ersten Kontakt mit dir zu treten. Vergiss auch nicht, eine Angabe dazu zu machen, wann mit einer Antwort gerechnet werden kann. Je genauer, desto besser!

Eine weitere Möglichkeit deinen Buchungsprozess zu verbessern ist die Einbindung eines Kalendertools, damit Besucher*innen sich ihren eigenen Termin bei dir direkt buchen können. Solch ein Tool bietet Transparenz und einen Überblick deiner Verfügbarkeit – zwei wichtige Voraussetzungen für jemanden, der in dein Coaching investieren möchte.

2. Ein eindeutiges Ergebnis

Im Gegensatz zu Webseiten, auf denen Dienstleistungen verkauft werden, benötigen Coaching-Webseiten eine Konversionsstrategie, die von unten nach oben funktioniert. Konkret bedeutet das: Zeige deinen Besucher*innen zuerst das Ergebnis und hilf ihnen dabei, die Ergebnisse des Coachings mit dir zu visualisieren. Beantworte dazu auf deiner Webseite folgende Fragen:

  • Was werden deine Kund*innen durch das Coaching gewinnen?
  • Welche Schwerpunkte beinhaltet das Coaching?
  • Bei welchen Problemen hilft ihnen das Coaching?
  • Wie wird sich ihr Leben nach dem Coaching verändern?
  • Welche Ziele werden sie durch das Coaching erreichen können?
  • Wie lange wird es dauern, bis sie Ergebnisse erzielen können?

3. Ein klares Angebot

Sobald deine Webseiten-Besucher*innen ein klares Verständnis für ihre potenziellen Ergebnisse aus deinem Coaching haben, ist es an der Zeit, dein Angebot auszuformulieren. Da jeder Coach einen anderen Ansatz erfolgt, ist dieser Part sehr individuell. Du solltest dir jedoch darüber im Klaren sein, wie du deine Ergebnisse liefern möchtest. Beantworte deinen Webseiten Besuchern in diesem Abschnitt folgende Fragen:

  • Wie coachst du? (Wie ist die Coachingumgebung / Welche Teilnehmerzahl ist zu erwarten?)
  • Wie viel Zeit und Aufmerksamkeit erhält ein*e Kund*in von dir?
  • Wie häufig und wie lange finden Coaching-Sessions statt?
  • Wie hältst du außerhalb der Coaching-Sessions Kontakt zu deinen Kund*innen?
  • Wie wird der Erfolg des Coachings gemessen?
  • Welche Ressourcen und Werkzeuge werden eingesetzt?
  • Was erwartest du von deinen Kund*innen?
  • Was sollten deine Kund*innen von dir erwarten?

Weitere wissenswerte Infos zum Thema Angebot findest du auf meinem Blog:

Der richtige Preis für dein Angebot
Wie du das richtige Thema für deinen Onlinekurs bzw. dein Online-Coachingprogramm findest
Was wollen deine Kund*innen wirklich? Wie du attraktive Angebote entwickelst und effektiv vermarktest

4. Greifbare Beweise

Fast 90 % der Menschen verlassen sich bei ihren Online-Kaufentscheidungen auf Bewertungen oder Kundenstimmen. Für Coaches sind insbesondere Testimonials ein greifbarer Beweis dafür, dass ihr Coaching nachhaltig und effektiv ist.

Wenn möglich, wende sich an ehemalige oder aktuelle Kund*innen und bitte sie um ein detailliertes und ehrliches Feedback zu deiner Dienstleistung. Lass dir Fragen beantworten wie zum Beispiel:

  • Wie hat dir das Coaching weitergeholfen?
  • Welche Probleme oder Hürden konntest du mit Hilfe meines Coachings überwinden?
  • Wie war das Endergebnis?
  • Würdest du mein Coaching weiterempfehlen?

Je persönlicher und detaillierter die Testimonials sind, umso besser. Trau dich also, Feedback einzuholen.

5. Ein professionelles Webseiten-Design

Ein*e Webseiten-Besucher*in bildet sich nach gerade einmal 0,05 Sekunden eine Meinung zu deiner Onlinepräsenz – wenig Zeit also, um nachhaltig zu überzeugen. Eine einfache, schnell zusammengebaute Webseite reicht heutzutage also nicht mehr aus.

Dein potenzieller Kunde muss auf den ersten Blick erkennen, dass er mit dir einen Profi gefunden hat. Deine Webseite ist ein direkter Ausdruck davon. Sie zeigt deinen Besuchern, dass du weißt, was du tust, dass du auf wichtige Details achtest und dass du die Zeit und Mühe aufwendest, die für den Erfolg notwendig sind.

Doch keine Sorge: du brauchst keine*n professionelle*n Programmierer*in oder Designer*in, um eine professionelle Webseite zu erstellen. In meinem Durchstarter-Programm erlangst du das notwendige Wissen, um dir ein erfolgreiches, wertebasiertes Onlinebusiness aufzubauen. Ein Modul im Kurs beschäftigt sich dazu intensiv mit dem Aufbau einer unverwechselbaren Onlinepräsenz.

Weitere wissenswerte Infos zum Thema Angebot findest du auf meinem Blog:

Wie du deine Markenpersönlichkeit mithilfe deiner Webseite stärken kannst
Mehr Kunden für dein erfolgreiches Onlinebusiness anziehen
Wie du deine Webseite aktiv zur Kundengewinnung nutzen kannst


Onlinekurs „Coaching-Heldin: Glasklare Positionierung, attraktive Angebote und dein eigenes Coaching-Programm entwickeln & passive Einkommensquellen erschließen“

 Coaching-Heldin: Glasklare Positionierung, attraktive Angebote und dein eigenes Coaching-Programm entwickeln & passive Einkommensquellen erschließen Du willst dein wertvolles Wissen als Coach & Mentorin mit noch mehr Menschen teilen, deinen Expertenstatus festigen und dir ein nachhaltiges und skalierbares Einkommen aufbauen? In meinem Onlinekurs zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du dein eigenes Online-Coachingprogramm von der ersten Idee bis zu Konzeption und technischer Umsetzung. Natürlich sprechen wir auch über die Preisfindung für dein Programm, eine erprobte Launch-Strategie sowie Marketing-Maßnahmen vor und nach dem Start deines Programms. Alles leicht verständlich erklärt und ohne Hokuspokus.

Das erwartet dich im Kurs:

✔ Das All-in-1 Programm zum Aufbau deines erfolgreichen Onlinebusiness als Coach
✔ Geeignet für alle Bereiche von Coaching über Beratung und Trainings aller Art
✔ Glasklare Positionierung & Nische finden
✔ Dein unwiderstehliches Angebot definieren
✔ Entwickle dein eigenes Coachingprogramm: Konzept, technische Umsetzung & Launch-Strategie
✔ BONUS: E-Book „Passives Einkommen als Coach“
✔ Inklusive: 15 Videos & 10 Workbooks als PDF

You may also like

Kommentar schreiben