Warum du anfangen solltest bevor du bereit dafür bist

von Julia
Warum du anfangen solltest bevor du bereit dafür bist

Wenn du ebenso perfektionistisch veranlagt bist wie ich, kommt dir die Überschrift sicherlich widersprüchlich vor. Warum sollte ich mich mit etwas zeigen, das noch nicht 100% perfekt ist?

Die Gründe warum wir nicht ins Handeln kommen sind vielfältig. Du willst vielleicht erst noch die Ausbildung abschließen oder ein Seminar besuchen. Deine Visitenkarten oder die Webseite sind noch nicht fertig. Dein Angebot ist noch nicht richtig ausgefeilt. Deine eindeutige Positionierung fehlt noch. Du bist unsicher über so viele Dinge, die dein Business betreffen. Also wartest du ab, tüftelst weiter herum, bis hoffentlich irgendwann alles perfekt ist und du damit rausgehen kannst.

Hast du den Fehler schon gefunden?

Es wird niemals alles perfekt sein. Weißt du auch warum? Wir verändern uns ständig, jeden Tag. Du lernst Neues hinzu, sammelst Erfahrungen, triffst Menschen, überdenkst deine Ansichten. Du bist heute nicht mehr die, die du gestern warst. Und deshalb wirst du auch niemals „fertig“ sein. Wenn du in diesem Mindset stecken bleibst, fängst du niemals an!

Done is better than perfect!

Was gefällt dir besonders bei anderen Menschen? Wenn sie absolut perfekt sind und keine Fehler machen? Wenn alles makellos erscheint? Oder wenn ihnen ein Fauxpas unterläuft, sie sich verhaspeln, etwas fallen lassen, etwas vergessen haben? Wenn die Frisur mal nicht so sitzt wie gewünscht und sie mit einem lustigen Spruch darüber lachen?

Menschen lieben Authentizität! Sie lieben es, wenn andere Menschen Fehler machen und nicht perfekt sind. Denn genau das macht uns zum Menschen. Wir sind keine Maschinen, die makellos aus einer Fabrik kommen und immer nach Plan funktionieren.

Dein Projekt wird niemals perfekt für alle sein. Das ist völlig unmöglich. Also geh raus mit deinem Herzensbusiness! Zeig den anderen was du drauf hast! Wirst du dabei Fehler machen? Na klar! Ist das ein Problem? Nein, denn das macht dich sympathisch. Damit wirkst du sogar viel anziehender auf deine Kunden, als wenn alles immer nach Plan laufen würde. Dass sich Menschen verändern und Dinge mal nicht funktionieren, ist absolut normal. Vielleicht änderst du den Namen deines Youtube-Kanals oder Podcasts nochmal. Vielleicht nimmst du Angebote aus deinem Sortiment heraus und fügst andere hinzu. Vielleicht läuft die Technik bei deinem Webinar nicht und du musst es wiederholen. All das ist SUPER! Es zeigt, dass dir wirklich wichtig ist was du tust und dass du stets um das Optimum bemüht bist. Und vor allem: du bist losgegangen. Du hast den Absprung gewagt. Damit unterscheidest du dich schon mal von 90% der Menschen, die nicht aktiv Projekte umsetzen (google mal nach dem „Lurker“-Syndrom).

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

Warum du anfangen solltest bevor du bereit dafür bist

Warum du anfangen solltest bevor du bereit dafür bist

0 kommentieren

You may also like

Kommentar schreiben