Wie du digitale Produkte vermarktest, wenn du noch keine große Reichweite bzw. Followerzahl hast

von Julia
Wie du digitale Produkte vermarktest, wenn du noch keine große Reichweite bzw. Followerzahl hast

Heute möchte ich mal eine Frage aus der Businessheldinnen-Community aufgreifen. Es kam die Frage auf, wie digitale Produkte vermarktet werden können wenn man mit seinem Business noch ganz am Anfang steht und kaum Leser bzw. Follower hat.

Die Antwort mag dich vielleicht ernüchtern. Ganz ohne eine vorhandene Leserschaft (Follower, Fans und Newsletter-Abonnenten) wird es sehr schwer werden, deine Online-Angebote zu vermarkten. Möchtest du wirklich langfristig am Markt erfolgreich sein und dich und dein Business als Marke positionieren? Dann kommst du nicht drumherum, dir zuerst Reichweite aufzubauen. Wie du das schaffen kannst, erkläre ich dir in diesem Beitrag: Onlineprodukte vermarkten & Reichweite aufbauen.

Schneller Erfolg mit deinem Onlinebusiness

Der Mythos, dass jeder im Internet ganz schnell reich werden kann, wird durch die sozialen Medien täglich stark befeuert. Da ist es kein Wunder, dass immer mehr Menschen sich mit ihrem Onlinebusiness selbstständig machen wollen – und auf den großen Coup mit ihrem ersten Onlineprodukt hoffen. Und klar: wer will das nicht? Natürlich sprechen diese Verheißungen vom schnellen Erfolg viele Menschen an. Aber ist dir mal aufgefallen, dass die Leute, die diese Anzeigen schalten, selbst schon viele Jahre im Business sind und eine enorme Followerschaft haben? Klar mag die „magische Erfolgsformel“ für den ein oder anderen funktionieren – aber die Mehrheit schafft es nicht, ihre Onlineprodukte ohne Reichweite zu verkaufen.

Digitale Produkte verkaufen ohne große Reichweite

  • Ohne viele Follower bieten sich eigentlich nur Facebook Ads als effektive Werbemethode an. Aber auch hier brauchst du erst ein paar Wochen Vorlaufzeit, damit du dir eine effiziente Audience (Zielgruppe) für deine Facebook Ads erstellen kannst und dein Werbebudget nicht zum Fenster hinaus wirfst. Um dir eine Custom Audience zu erstellen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei Sandra Holze kannst du mehr darüber erfahren.
  • Über deine Facebook-Ads kannst du dann z.b. ein Freebie oder Webinar bewerben. Um daran teilzunehmen, müssen sich die Nutzer in eine Email-Liste eintragen. Diese Liste kannst du dann mit weiteren Inhalten bespielen und später auch deine Angebote darüber vermarkten.
  • Vernetze dich mit Kollegen aus deiner Branche und biete ihnen eine Kooperation an, bei der ihr euch z.b. gegenseitig auf euren Kanälen vorstellt / bewerbt.
  • Suche nach Bloggern bzw. Influencern, die dein digitales Produkt testen und darüber berichten. Hinweis: Solche Kooperationen müssen als Werbung gekennzeichnet werden.
  • Schreibe Gastbeiträge zu deinem Thema auf relevanten Blogs und erwähne darin (in Absprache mit dem Host) dein Produkt
  • Manche Plattformen bieten ein Unternehmerportrait in ihrem Blog & Social Media Kanälen gegen Zahlung an. Schau dir mal ein paar Business-Blogs & Online-Netzwerke an oder frage nach.

Hast du weitere Ideen? Schreib mir gern einen Kommentar unter diesen Beitrag und ich ergänze sie.

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

Wie du digitale Produkte vermarktest, wenn du noch keine große Reichweite bzw. Followerzahl hast

Wie du digitale Produkte vermarktest, wenn du noch keine große Reichweite bzw. Followerzahl hast

1 kommentieren

You may also like

1 kommentieren

Authentisches Marketing für dein Angebot: Baue eine Beziehung zu deiner Zielgruppe auf | Business-Heldinnen • Einfach online erfolgreich 17. Dezember 2019 - 12:11

[…] → Richtig vermarkten in 10 Schritten → Vermarkten trotz geringer Reichweite […]

Antworten

Kommentar schreiben