Deine Angebote in Social Media promoten

von Julia
Deine Angebote in den sozialen Medien promoten

Werbung ist auf Facebook, Instagram & Co. – den sozialen Medien, auf denen es um Austausch und Verbindung geht – nicht so gern gesehen. Bzw. wird häufig gar nicht erst wahrgenommen, sondern weitergescrollt. Wenn du nur Werbebotschaften postest, kann es sogar sein, dass du viele Follower verlierst. Trotzdem solltest du natürlich deine Angebote posten – doch wie stellst du das am Besten an?

Variante 1: Du erstellst gerade ein neues Angebot / Event

Wenn du gerade an einem neuen Angebot arbeitest, lass deine Follower am Entstehungsprozess teilhaben. Erzähle ihnen, dass du gerade ein Produkt zum Thema XY erstellst und bitte sie um ihre Wünsche & Vorstellungen zu diesem Projekt. Was brauchen sie? Lade sie ein, am Prozess teilzuhaben. Lass sie über den Titel, die Inhalte, das Cover, den Ort usw. abstimmen. Mindestens 2 – 4 Wochen vor dem Launch deines Angebots solltest du beginnen, kleine Informations-Häppchen in emotionale Posts zu verpacken. Zeige Fotos von dir bei der Arbeit an deinem Angebot oder teile deine Gedanken während der Entstehung.

Ideen für Beiträge:

  • Ich arbeite gerade an meinem neuen …. Nun bin ich gespannt auf deinen Input: Was wünschst du dir zum Thema….? Welche Inhalte sollten unbedingt enthalten sein? Wonach suchst du schon seit Ewigkeiten?
  • Nimm deine Follower Schritt für Schritt mit im Entstehungsprozess. Zeige ihnen Skizzen, Entwürfe, Prototypen, deine Arbeit am Laptop, Projekt-Mitarbeiter , Fakten, Tipps zu Tools & Abläufen usw.
  • Abstimmung über Titel, Cover, Inhaltsverzeichnis, Goodies bzw. Extras für deine Leser*innen, Ort (bei Events)
  • Deine persönlichen Gedanken während der Entstehung (Fragen, Herausforderungen, Sorgen, Lösungen)
  • Kleine Informationshäppchen zum Angebot (jede Woche ein Stück mehr preisgeben)

Variante 2: Vorhandenes Angebot promoten

Um ein bereits vorhandenes Angebot zu promoten gibt es mehrere Möglichkeiten.

Relaunch deines Angebotes
Zum Einen kannst du dein Produkt bzw. deine Dienstleistung noch einmal neu launchen. Du behandelst es also wie in Variante 1 als ein neues Angebot – in dem du z.b. neue Inhalte hinzufügst, das Angebot überarbeitest, neues Bildmaterial verwendest usw. An diesem Entstehungsprozess kannst du deine Follower teilhaben lassen und sie direkt mit einbinden (wie bei Variante 1 erklärt) und nach und nach Informations-Häppchen zu deinem Angebot posten.

Emotionale Posts schreiben
Zum Anderen kannst du dein Angebot in emotionale Posts verpacken. Erzähle deine Geschichte, den Weg deiner Transformation oder wie du ein bestimmtes Problem überwunden hast. Teile Geschichten deiner Kund*innen, die mit deiner Hilfe eine Herausforderung gemeistert haben. Schreibe über deine Mission, dein Warum. Am Ende dieser Posts kannst du dezent auf dein Angebot hinweisen.

Ideen für Beiträge:

  • Kundengeschichten (Case Studies)
  • Deine Geschichte
  • Geschichten / Erlebnisse aus dem Alltag und was du daraus gelernt hast
  • Herausforderungen deiner Zielgruppe aufnehmen und einen lösungsorientierten Beitrag dazu schreiben
  • Ein Selfie von dir mit einem persönlichen Text dazu, was dir gerade durch den Kopf geht, womit du haderst bzw. worüber du nachdenkst, wozu du dir Feedback wünscht usw. Die Möglichkeiten sind vielfältig!
  • Einblicke in deinen Arbeitsalltag allgemein. Wie ist dein Workflow, welche Tools nutzt du? Das können technische Geräte sein, Bücher, Materialien, Werkzeuge, Apps, …
  • Wertvolle Tipps & Tricks zu deinem Thema, Inspirationen die du selbst gefunden (gesehen, gelesen) hast und mit deiner Community teilst.
  • Dein Warum bzw. deine Mission. Warum tust du was du tust? Wem möchtest du damit helfen? Welche Gedanken machst du dir dazu?
  • Ein*e zufriedene Kund*in mit deinem Produkt, die ein Statement dazu abgibt
  • Missgeschicke aus deinem Alltag (privat oder beruflich): Niemand ist perfekt! Fehler zuzugeben lässt sich authentisch wirken und stärkt die persönliche Bindung.

Plane dein ganzes Social-Media Jahr in wenigen Tagen

Stell dir vor, du musst nicht mehr täglich Zeit damit verplempern, deine Social-Media-Posts zu planen. Wie wäre es, wenn deine gesamte Jahresplanung in nur wenigen Tagen abgeschlossen wäre und du dich dann um dein eigentliches Business kümmern kannst? Wieviel Zeit und Frust würdest du dir ersparen?

Über die Jahre habe ich meinen Social-Media-Workflow supereffektiv gestaltet und verwende jetzt nur noch wenige Tage pro Jahr darauf. Daran will ich dich natürlich teilhaben lassen.

Der 10-Tage Workshop für deine Social-Media-Planung

Kurs Social Media BoosterNie wieder grübeln, was du posten sollst. Keine Zeit mehr verplempern mit umständlichem Posten auf allen Kanälen. Im 10-Tage Workshop planen wir gemeinsam dein komplettes Jahr: Für Blog, Facebook, Instagram, Pinterest & Co.

Das ist mit dabei:

  • Themenplanung fürs ganze Jahr: Ansprechende Themen für all deine Kanäle
  • Zeitsparendes Posten: Wie du deine Social-Media-Posts fürs ganze Jahr in nur wenigen Tagen einplanen kannst
  • Schnell & einfach Grafiken für deine Posts erstellen (ohne technische Vorkenntnisse)
  • Aufbau und Tonalität von erfolgreichen Social-Media-Posts
  • Extra: Liste mit 30 Facebook-Gruppe zum Promoten deiner Beiträge
  • Extra: Liste mit 60 Posting-Ideen
  • Extra: Vorlage für deinen Redaktionsplan

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

Deine Angebote in den sozialen Medien promoten

Deine Angebote in den sozialen Medien promoten

0 kommentieren

You may also like

Kommentar schreiben