Deine Angebote richtig kommunizieren

Bestimmt hast du selbst schon viele Webseiten oder Broschüren durchforstet und die Angebotsbeschreibungen der jeweiligen Unternehmerin bzw. des Unternehmers unter die Lupe genommen. Vielleicht sind dir dabei auch zwei völlig verschiedene Arten in der Vorstellung bzw. Promotion eines Produkts bzw. einer Dienstleistung aufgefallen:

  • Monika G., Heilpraktikerin, die Kinesiologie, Theta-Healing, Systemische Aufstellungen und Ernährungsberatung anbietet.
  • Jenny M., Systemischer Coach. Ihr Angebot umfasst Coachings und Onlinekurse, um in dein volles Strahlen zu kommen, dein Potenzial zu entdecken und deine Weiblichkeit voll anzunehmen.

Fällt dir bei diesen beiden Angeboten ein Unterschied auf? Angebot a) beschreibt Techniken bzw. Methoden, während Angebot b) die Lösung für ein Problem bzw. ein Gefühl / Ziel anpreist.

Beide Methoden haben natürlich ihre Berechtigung und beide können gut funktionieren. Es gibt sowohl Menschen, die nach einem Experten bzw. einer Expertin für eine bestimmte Behandlungsmethode suchen – als auch Menschen, die konkret nach der Lösung ihres Problems bzw. das Ziel, das sie erreichen möchten, suchen.

Tatsächlich ist jedoch den meisten Menschen die Technik sogar vollkommen egal, solange nur die Lösung stimmt (also sie zum angestrebten Ziel bringt bzw. den ungewünschten Zustand beendet).

Businessheldinnen: Einfach online erfolgreich

Meine Empfehlung

Meine Empfehlung lautet daher: Mische die beiden Ansätze miteinander. Beschreibe auf deiner Webseite bzw. deinen weiteren Kanälen, wohin du deine Kund*innen führst, wie sie sich durch deine Arbeit fühlen werden und welche Probleme nach eurer Zusammenarbeit nicht mehr da sind.

Zeichne dabei mit Worten ein möglichst genaues und vorstellbares Bild des Zustands, den deine Kund*innen mit dir erreichen können. Um deine Aussagen zu untermauern, kannst du auch aussagekräftige Bilder einsetzen oder sogar ein Video von dir einbinden. Benenne aber auch deine Methoden bzw. Ausbildungen, wenn dir das wichtig ist bzw. du den Eindruck hast, potenzielle Kund*innen würden darauf großen Wert legen. Sollten dir diese Dinge nicht so wichtig sein, kannst du sie auch in einem dezenten Absatz auf deiner „Über mich“-Seite unterbringen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Best-Selling Landingpages

Onlinekurs „Die Landingpage-Formel: Das erfolgreiche Baukasten-System“

Das All-in-1 Programm zum Erstellen überzeugender Verkaufseiten – auch ohne technische Vorkenntnisse. Fragst du dich, wie andere es schaffen, dass ihre brandneuen Angebote direkt beim Launch gekauft werden wie warme Semmeln? Wie kannst du Verkaufsseiten gestalten, die wirklich konvertieren und Interessierte zu Käufer*innen machen?

Deine Angebote richtig kommunizieren

You may also like

Kommentar schreiben