Wie du Facebook als kostenloses und hocheffektives Marketing-Instrument für dein Business nutzt

von Julia
Wie du Facebook als kostenloses und hocheffektives Marketing-Instrument für dein Business nutzt

Facebook ist momentan das meistgenutzte soziale Netzwerk mit weltweit 2,7 Milliarden Nutzern pro Tag – das sind 25% der gesamten Weltbevölkerung! Damit bietet Facebook ein enormes Potenzial als Marketingkanal für dein Business, holt aber natürlich auch die Konkurrenz auf den Plan. Wie du dich so positionieren kannst, dass du aus der Masse herausstichst und deine Wunschkunden anziehst, lernst du in diesem Beitrag.

Etwa 50 Millionen mittelständische Unternehmen sind weltweit bei Facebook vertreten. Sie betreiben entweder eine eigene Facebook-Seite und/oder eine Facebook-Gruppe zu einem bestimmten Thema. Als so genannte Personenmarke, also wenn du dich über deine Person positionierst – als Coach, Autorin, Musikerin usw. – kannst du zusätzlich natürlich auch dein persönliches Facebook-Profil zu Marketingzwecken nutzen.

Welche Möglichkeiten bietet Facebook-Marketing?

Mit Facebook kannst du deine Zielgruppe gezielt ansprechen und sie zu Fans bzw. Followern machen, so dass sie deiner Marke über längere Zeit folgen. Allein mit Contentmarketing, also Marketing über das Verbreiten von Inhalten, kannst du auch ohne Werbebudget bei Facebook Zehntausende Menschen erreichen. Natürlich kannst du jederzeit zusätzliche Anzeigen schalten oder deine gut performenden Beiträge mit einer Werbeanzeige pushen, um deine Reichweite noch weiter zu steigern. Aber prinzipiell funktioniert es auch komplett ohne Werbebudget. Ich kenne zahlreiche Selbstständige, die mit Facebook ohne den Einsatz von Werbeanzeigen ihre Reichweite massiv steigern, Vertrauen und Verbindung zu ihren Kunden aufbauen und erfolgreich ihre Angebote vermarkten.

Profile, Seiten und Gruppen

Bei Facebook gibt es zum einen die privaten Profile, mit denen sich Nutzer*innen über Facebook vernetzen und in Austausch treten. Natürlich können auch Personen des öffentlichen Lebens ein Profil erstellen. Intensivere Kontakte werden über so genannte Freundschaften gepflegt. Jeder Nutzer kann jedem anderen Nutzer eine Freundschaftsanfrage senden und dieser kann diese dann bestätigen oder ablehnen. Ist man „befreundet“ kann man alle Status-Beiträge des jeweils anderen sehen, ebenso wie Fotos und die Informationen aus dem persönlichen Profil. Zusätzlich zu den Profilen gibt es noch Seiten und Gruppen.

Eine Facebook-Seite ist eher als Äquivalent zur Unternehmens-Webseite (oder einem Newsletter) zu sehen – hier präsentiert sich ein Unternehmen mit „Über mich“-Bereich, Leistungen und Angeboten, optionalem Shop, Kundenmeinungen, Fotos und Videos und kann zudem Neuigkeiten im Newsfeed posten. Jeder Facebook-Nutzer kann Fan von Facebook-Seiten werden, indem er auf „Gefällt mir“ klickt. Zusätzlich kann er die Beiträge dieser Seite abonnieren, um alle Neuigkeiten dieser Seite in seinem eigenen Newsfeed angezeigt zu bekommen. Auf Seiten können ebenso wie in privaten Profilen oder Gruppen Texte, Fotos, Videos oder Umfragen gepostet werden. Zusätzlich können hier eigene Angebote promoted werden.

Eine Facebook-Gruppe dient eher dem Austausch zwischen den beigetretenen Mitgliedern, zur Vernetzung, als Diskussionsplattform, Portal zum Verkauf von Waren & Dienstleistungen oder z.b. als Jobbörse. Weltweit gibt es mehr als 1 Milliarde Facebook-Gruppen zu den unterschiedlichsten Themen. Für Gruppen gibt es keine Shop-Funktion und keine Kundenmeinungen wie bei Facebook-Seiten. Stattdessen kann hier jedes Mitglied im Diskussionsbereich posten und so einen gemeinsamen Austausch schaffen. Hier kann Content aller Art gepostet werden, z.B. Fotos, Videos, Live-Videos und Stories, es können Dokumente zum Download freigegeben werden und Umfragen erstellt werden. Ebenso können Veranstaltungen eingerichtet werden, die nur für diese Gruppe zugänglich sind. Eine Gruppe kann öffentlich sein, d.h. jeder kann beitreten und alle Inhalte sehen – oder auf privat gesetzt werden. Im zweiten Fall sind die Inhalte nicht öffentlich zugänglich und jedes Mitglied muss vor dem Eintritt eine Anfrage stellen, die zuerst genehmigt werden muss. Private Gruppen bieten somit einen geschützten Raum, der auch im Rahmen von Coachingprogrammen oder Onlinekursen verwendet werden kann.

Der Facebook-Kurs: Reichweiten-Steigerung & Kundengewinnung für dein Business

Der Facebook-Kurs: Reichweiten-Steigerung & Kundengewinnung für dein BusinessWie kannst du Facebook kostenlos als effektives Marketing-Tool für deine Angebote einsetzen – ganz ohne Anzeigen? Wie richtest du deine Facebook-Kanäle optimal ein – auch ohne Technikwissen? Welche Inhalte funktionieren auf Facebook besonders gut und wie erstellst du Beiträge, die gern gelesen werden und viel Interaktion bringen?

All das erfährst du im Facebook-Kurs! In 10 Modulen erarbeitest du deine ganz individuelle Facebook-Strategie, erstellst deine Contentformate und Beitragsideen und richtest deine Facebook-Seite und -Gruppe optimal ein.

Das ist mit dabei:

✔ Grundlagen zu Facebook & dessen enormen Marketing-Potenzial für dein Business
✔ Schritt-für-Schritt Anleitung mit Video zum Einrichten deiner Facebook-Seite und -Gruppe
✔ Themenplanung fürs ganze Jahr: Ansprechende und abwechslungsreiche Themen finden
✔ Aufbau und Tonalität von erfolgreichen Social-Media-Posts
✔ Extra: Liste mit 30 Facebook-Gruppe zum Promoten deiner Beiträge

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

Der Facebook-Kurs: Reichweiten-Steigerung & Kundengewinnung für dein Business

Der Facebook-Kurs: Reichweiten-Steigerung & Kundengewinnung für dein Business

1 kommentieren

You may also like

1 kommentieren

Wie kannst du mit Facebook-Posts deinen Website-Traffic bzw. deine Reichweite steigern? | Business-Heldinnen • Einfach online erfolgreich 23. März 2020 - 8:33

[…] einigen Wochen ging es hier im Blog schonmal um Facebook und sein Potenzial für dein Marketing: Wie du Facebook als kostenloses und hocheffektives Marketing-Instrument für dein Business nutzt. Heute soll es spezieller darum gehen, wie du konkret mit Facebook-Posts deinen Website-Traffic […]

Antworten

Kommentar schreiben