Intuitives Netzwerken ohne dich zu verbiegen

von Julia
Intuitives Netzwerken ohne dich zu verbiegen

Vielen Frauen bereitet das Wort „Netzwerken“ Bauchschmerzen und Unwohlsein. Sie denken häufig, sie müssten sich verbiegen und etwas tun, das ihnen gar nicht liegt. Doch mit intuitivem Netzwerken auf weibliche Art meine ich etwas ganz anderes: Einen Austausch mit gleichgesinnten Frauen auf Augenhöhe – ohne Konkurrenzdenken und in Verbundenheit und Vertrauen. Denn das gibt es und es wird sowohl dein Business als auch deinen Arbeitsalltag bereichern und beflügeln.

Qualität statt Quantität

Beim intuitiven Netzwerken kommt es absolut nicht auf die Menge deiner Kontakte an. Im Gegenteil, das ist sogar völlig unwichtig. Von Bedeutung ist die Qualität deiner Beziehungen. Dann reichen auch eine Handvoll wertvoller Kontakte aus. Woran du diese erkennst, kannst du mithilfe der nachfolgenden Fragen prüfen:

  • Könnt ihr locker und frei miteinander reden bzw. schreiben?
  • Fühlst du dich als Verbündete, als Business-Freundin (oder sogar nur Freundin)?
  • Kannst du dieser Person vertrauen? Würdest du ihr interne Fakten und Zahlen zu deinem Business nennen?
  • Helft ihr euch gegenseitig, ist es ein Geben und Nehmen?
  • Kommuniziert ihr auch über private Themen und Herausforderungen?
  • Habt ihr schonmal telefoniert bzw. euch Sprachnachrichten gesendet?
  • Habt ihr euch schonmal getroffen?

Auch die Häufigkeit des Kontakts kannst du absolut frei wählen. Du musst dich zu nichts zwingen und jeden zweiten Tag schreiben. Lass es wie eine normale Freundschaft angehen und achte darauf, wie du dich dabei fühlst.

Community

Wie bekommst du neue Kontakte?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten. Probiere einfach ein paar Dinge aus und achte darauf, was dir wirklich liegt und Spaß macht.

  • Bist du eher extravertiert? Dann sind Netzwerkevents, Kongresse, Seminare und alle Arten von Businesstreffen vielleicht das Richtige für dich. Vor Ort kannst du dich persönlich mit anderen selbstständigen Frauen austauschen und herausfinden, mit wem es „funkt“.
  • Als zurückhaltende Unternehmerin sind vielleicht eher Onlinekontakte was für dich. Es gibt zahlreiche Facebook-Gruppen für den Austausch (z.b. die Businessheldinnen-Community), aber auch private oder bezahlte Masterminds. In Gruppen kannst du dich persönlich mit einem Post vorstellen und an Diskussionen teilnehmen. Gleichgesinnte kannst du als Freundin hinzufügen und dann privat weiterschreiben.
  • Auch durch Kooperationen können wertvolle Kontakte und Freundschaften entstehen. Mit wem könntest du ein gemeinsames Projekt starten oder euch gegenseitig unterstützen? Schreibe einfach mal ein paar Frauen an, die du sympathisch findest und schaue, was sich daraus entwickelt.
  • Vielleicht ist auch ein geschlossener Mitgliederbereich etwas für dich. Z.b. die Femininjas. Dort treffen sich viele selbstständige Frauen aus den unterschiedlichsten Bereichen in einem geschützten Raum, lernen gemeinsam Neues und tauschen sich aus.

Deine eigene Facebook-Gruppe aufbauen

Um dir einen Tribe aufzubauen, kannst du auch eine eigene Facebook-Gruppe zu einem bestimmten Thema erstellen. Dadurch kannst du wertvolle Kontakte gewinnen und dich in lockerer Atmosphäre austauschen.

Wie du deine Facebook-Gruppe optimal einrichtest und zum Aufbau deiner eigenen Community nutzen kannst, erfährst du im Durchstarter-Programm Dein sinnstiftendes Onlinebusiness aufbauen.

Erfolgreiches Onlinebusiness mit passivem Einkommen aufbauen

0 kommentieren

You may also like

Kommentar schreiben